Mythos Kaffee : wissenswerte Fakten mit Aha-Effekt


Kaffeebohnen von kaffeemaschinen-vergleich.com

Die Kaffeebohne gilt als Basis-Zutat für das weltweit beliebte Getränk. Doch was steckt wirklich im bekannten Muntermacher? Welche positiven Aspekte verleiht der Kaffee unserem Körper, welche nachhaltigen Vorteile bieten stromsparende Kaffeemaschinen für unsere Umwelt und was hat es eigentlich mit den vielen Mythen auf sich, die sich um den Kaffee ranken? Wir von kaffeemaschinen-vergleich.com, gehen diesen und vielen weiteren Rätseln auf die Spur

Der Kaffeemann von kaffeemaschinen-vergleich.com Mythos Kaffee

Kaffee Mythen auf der Spur

Das haben Sie sicherlich noch nicht gewusst !

Sicherlich hat jeder von uns schon einmal in seinem Leben die eine oder andere Tasse Kaffee genießen dürfen, doch kaum jemand weiß, dass der beliebte Muntermacher noch viel mehr zu bieten hat, als das Frühstück am Morgen zu bereichern. Um kaum ein anderes Getränk ranken sich mehr Mythen und Urban-Legends, als um den traditionellen Bohnenkaffee. Wir haben uns auf die Suche gemacht und stellen Ihnen die wichtigsten Fakten über Kaffee vor, die Sie in dieser Form sicherlich bislang noch nicht kannten.


Entzieht Kaffee dem Körper tatsächlich Wasser?

Kaffee hält uns wach, sorgt für die Abrundung gesellschaftlicher Anlässe und für die meisten Menschen schmeckt er einfach gut. Ob aus dem Kaffeeautomaten, dem Kaffeladen um die Ecke oder aus der eigenen Kaffeemaschine zubereitet, das beliebte Getränk begleitet uns durch den Alltag, wie kein Zweites. Dabei hält sich vor allem der Mythos, dass Kaffee unserem Körper Flüssigkeit entzieht. Zuviel Kaffee-Konsum, so sagen einige, führt dazu, dass unser Körper nach Wasser lechzt. Doch stimmt das überhaupt? Forscher sind nun zu überraschenden Ergebnissen gekommen. Der Berufsverband Deutscher Internisten kam zum Schluss, dass Kaffee ,entgegen der landläufigen Meinung, dem Körper überhaupt kein Wasser entzieht. Im sehr geringen Maße erhöht der Konsum die Filterfunktion der Nieren. Doch der Effekt zeigt sich in Studien, als verschwindent gering. Wasser wird beispielsweise am gleichen Tag zu 81 % aus dem Körper, über den Urin, ausgeschieden, bei Kaffee verhält sich dieses Ergebnis mit 84 %. Dies ist für den menschlichen Körper kaum spürbar und wirkt sich in keinsterweise auf einen signifikant messbaren Flüssigkeitsverlust aus. Dies bedeutet letztlich, dass Menschen die gerne Kaffee trinken möchten keinerlei Angst haben müssen, dass die Tassen Kaffee, die konsumiert werden, dem Körper das nötige Wasser entziehen. Übertreiben sollten es Kaffee-Liebhaber trotzdem nicht. Die Studie des BDI empfiehlt daher einen durchschnittlichen Konsum von fünf bis sieben Tassen pro Tag, ohne dass sich ein Effekt auf den Flüssigkeitshaushalt des Körpers zeigen wird. Doch im alltäglichen Verlauf des Tages trinkt kaum ein Mensch mehr, als diese Menge, so dass die Sorge des Flüssigkeitverlustes vollkommen unbegründet ist. Ergebnis: Unwahr! Kaffee entzieht dem Körper keine Flüssigkeit.


Studie Häufigkeit des Auftretens von Schlafstörungen Statistik kaffeemaschinen-vergleich.com DAK

Innerhalb von drei Monaten hat eine DAK Umfrage erwerbstätige Männer und Frauen im Alter von 35 bis 65 Jahren auf ihre Einschlafprobleme hin untersucht. Dabei kam die Studie des DAK 2009 zum Ergebnis, dass 50,8 % der Befragten keine sonderlichen Einschlafprobleme besitzen, 28,1% gelegentliche Einschlafprobleme haben und dies bei 21,1 % sogar häufig der Fall ist. 49,2 % der Menschen aus dieser Untersuchungsgruppe könnte daher ans Herz gelegt werden, vor dem Einschlafen eine Tasse Kaffee zu konsumieren. Auch wenn der Kaffee kein Garant für einen besseren Schlaf ist, schwören viele Menschen auf die tägliche Tasse Kaffee vor dem Einschlafen.

Der Kaffeemann von kaffeemaschinen-vergleich.com Mythos Kaffee

Hilft Kaffee beim Einschlafen?

Einschlafen und Kaffee, wie passt das zusammen, werden sich nun einige fragen. Doch erstaunlicherweise besitzt der bekannte Muntermacher nicht nur eine belebende Funktion. Wenn andere die Tasse Kaffee ansetzen um auf nächtlichen Expeditionen der Arbeitswelt ihren Geist zu erhellen, nutzen andere den Bohnenkaffee um ihre Reise in das Land der Träume anzutreten. Kurios: Was für viele demnach den Start in den Tag unterstreicht ist für andere die perfekte Lösung für einen erholsamen Schlaf. Der Energieschub auf das zentrale Nervensystem wird durch das Koffeein im Kaffee bewirkt, ein Stoff der sich bei der Photosythese der Kaffeepflanze entwickelt und das Getränk zu dem macht, weshalb es heutzutage hoch geschätzt wird. Koffein blockt dabei den beruhigendetn Botenstoff Adenosin im Gehirn von Menschen und sorgt dafür, dass wir in unserem Berufsleben zu geistigen Föchstleistungen im Stande sind, uns wacher und fitter fühlen. Ist das Gehirn nicht mehr optimal durchblutet, wie dies beispielsweise bei älteren Mitmenschen der Fall sein kann oder aber auch bei Rauchern, dann kann es schnell zu Schlafstörungen kommen. Hierbei spielt eine ganze Reihe an Ursachen eine Rolle. Stress im Job oder in der Schule sorgen für die Aufnahme von Fastfood, viele greifen sogar zu Zigaretten. Wenn es dann an der Zeit wäre, dem Schlaf den gebührenden Respekt zu zollen, können gestresste Menschen schlechter einschlafen. Eine mangelnde Durchblutung gilt als Hauptursache. Das Resultat: ein schlechter, unruhiger Schlaf. Am nächsten Tag beginnt dieser Kreislauf von Neuem. Kaffee kann allerdings dabei helfen, die Durchblutung des Hirns anzukurbeln und dementsprechend dafür zu sorgen, dass das Einschlafen erleichtert wird. Besonders Senioren profitieren von einer Tasse Kaffee am Abend. Es gilt dabei zu beachten, dass der Kaffee seine eigentliche Koffein-Wirkung erst nach einigen Minuten entfaltet, zu lange sollten Kaffeetrinker nicht mehr wach bleiben, um die Schwelle des Einschlafens nicht zu überschreiten. Allerdings funktiuoniert Kaffee als Einschlafhilfe nicht bei jedem Menschen gleich, woran dies liegt, das versuchen Wissenschaftler nun zu ergründen. Fest steht jedoch, wer einen unruhigen Schlaf besitzt, sollte es einmal mit Kaffee versuchen, denn dieser Zeigt nicht nur am Tag seine Wirksamkeit.


 

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...